Now Reading
10 Orte, die Sie besuchen müssen, sobald Sie an die Universität von Birmingham gezogen sind

10 Orte, die Sie besuchen müssen, sobald Sie an die Universität von Birmingham gezogen sind


Birmingham ist nicht nur ein großartiger Ort zum Lernen, sondern auch zum Erkunden. Wenn Sie gerade erst in diesem Semester anfangen oder ein Langzeitstudent sind, dem es gerade gelungen ist, diese Orte zu verpassen, sollten Sie sich unbedingt die Orte ansehen, die Birmingham zu einer so schönen Stadt machen.

1. Der alte Joe und das grüne Herz

Der erste Ort, den Sie als Student an der Universität von Birmingham erkunden müssen, ist der schöne Campus. Das neue Green Heart, ein millionenschweres Projekt der Universität, eröffnete den Campus und eröffnete einen freien Blick von Old Joe und seiner Umgebung aus rotem Backstein bis zum Nordtor. Die Gegend ist ein großartiger Ort, um bei schönem Wetter zu sitzen, zu essen oder zu lernen. Viele der Bänke haben USB-Ladeanschlüsse, und Old Joe bietet den perfekten Instagram-Beitrag, um all Ihren Anhängern den Beginn Ihres Studiums mitzuteilen.

Aber Vorsicht! So stolz die Studenten von Birmingham auf unseren legendären Glockenturm sind – er ist immerhin der höchste freistehende Glockenturm der Welt -, umgibt ihn ein großer Aberglaube. Es heißt, wenn du unter seinem Bogen gehst, während er läutet, scheiterst du an deinem Abschluss. Vielleicht solltest du das also bis nach deinem Abschluss aufbewahren

Birmingham ist nicht nur ein großartiger Ort zum Lernen, sondern auch zum Erkunden. Wenn Sie gerade erst in diesem Semester anfangen oder ein Langzeitstudent sind, dem es gerade gelungen ist, diese Orte zu verpassen, sollten Sie sich unbedingt die Orte ansehen, die Birmingham zu einer so schönen Stadt machen. 1. Der alte Joe und das grüne Herz Der erste Ort, den Sie als Student an der Universität von Birmingham erkunden müssen, ist der wunderschöne Campus. Das neue Green Heart, ein millionenschweres Projekt der Universität, eröffnete den Campus und eröffnete einen freien Blick von Old Joe und seiner Umgebung aus rotem Backstein bis zum Nordtor. Die Gegend ist ein großartiger Ort, um bei schönem Wetter zu sitzen, zu essen oder zu lernen. Viele der Bänke haben USB-Ladeanschlüsse, und Old Joe bietet den perfekten Instagram-Beitrag, um all Ihren Anhängern den Beginn Ihres Studiums mitzuteilen. Aber Vorsicht! So stolz die Studenten von Birmingham auf unseren legendären Glockenturm sind - er ist immerhin der höchste freistehende Glockenturm der Welt -, umgibt ihn ein großer Aberglaube. Es wird gesagt, dass, wenn Sie unter seinem Bogen gehen, während er läutet, Sie Ihren Abschluss verfehlen, also sparen Sie das vielleicht, bis Sie 2 abgeschlossen haben. Das Lapworth Museum of Geology Das Lapworth Museum of Geology ist eines der verborgenen Juwelen des Campus. Es ist kein Wunder, dass viele Studenten nicht einmal wissen, dass es sie gibt. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Steinen und Fossilien sowie interaktive Ausstellungen zu Vulkanen und Erdbeben. Die Hauptattraktionen sind jedoch die Dinosaurier. Bei freiem Eintritt lohnt sich also auf jeden Fall ein Besuch! 3. Winterbourne House and Gardens Das am Rande des Campus gelegene Winterbourne House and Gardens ist für Studenten kostenlos. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen! In eine große Stadt zu ziehen, kann überwältigend sein, besonders wenn Sie von einem etwas ruhigeren Ort kommen. Wenn Sie sich für eine Weile in der Natur aufhalten möchten, ist diese kleine Oase perfekt. Es gibt Gewächshäuser und einen Garten mit einem kleinen Teich, in dem Sie sitzen und die Sonne genießen können. Wenn Sie sich in das Haus wagen, können Sie etwas über John Nettleford und seine Frau erfahren, das Ehepaar, das 1904 das Haus gebaut und zum ersten Mal bewohnt hat. Wenn also Geschichte Ihr Ding ist, sollten Sie es auf jeden Fall besuchen, aber auch wenn nicht, haben wir es gehört, dass die Teestube knackt. 4. Die Stierkampfarena Die Stierkampfarena befindet sich abseits des Campus und ist das berühmte Einkaufszentrum von Birmingham mitten in der Stadt. Hier können Sie nicht nur einkaufen oder essen gehen, sondern auch die Bullenstatue bewundern - ein Foto, das auf der Instagram-Seite eines jeden Birmingham-Schülers nicht fehlen darf. Egal, ob Sie Selfridges oder den weltgrößten Primark besuchen möchten, hier ist für jeden etwas dabei. 5. Die Library of Birmingham Die Library of Birmingham, die größte öffentliche Bibliothek in Großbritannien, ist ein Muss für jeden Studenten. Natürlich hat die Universität eine eigene Bibliothek, aber es ist eine gute Idee, sich an Tagen mit diesem Raum vertraut zu machen, an denen er zu voll ist. Es ist auch nur ein interessanter Ort zu besuchen, mit der kunstvollen Architektur, die es zu einem der größten Wahrzeichen der Stadt macht. Abgesehen von den Tausenden von Büchern ist der beste Teil der Bibliothek ein verborgenes Geheimnis im siebten Stock. Der Dachgarten mit Blick auf die Stadt ist der beste Ort, um eine Pause einzulegen, wenn Sie genug vom Lernen haben. 6. The Custard Factory Die Custard Factory ist ein unabhängiges Einkaufszentrum und kreativer Arbeitsbereich in Digbeth, das sich im Gebäude der alten Vogelfabrik befindet. Aber unter Studenten ist es vor allem für seine coole Street Art und als unruhige Location bekannt, die sich perfekt für ein Fotoshooting eignet. Ständig werden die Wände durch neue Künstler ergänzt, sodass sich bei jedem Besuch ein Bereich abwechselt, in dem immer wieder neue Dinge zu sehen sind. Es liegt auch ganz in der Nähe der Newstreet und der Bullring. 7. Ghetto Golf Wenn Sie in der Custard-Fabrik bleiben, müssen Sie das Lieblings-Ghetto-Golf der Schüler besuchen. Dieses psychedelische Geschäft mit Graffiti wurde in eine Cocktailbar für Minigolf verwandelt, die sich perfekt für einen Abend eignet. Jedes der achtzehn Löcher gehört zu den coolen Bühnenbildern, die auf Ihrem Weg immer seltsamer werden, vom Ballschlag über einen alten Bus bis hin zu einem Bad mit Graffiti und einer alten Kneipe bis hin zu Mario Land. Sie können auch einen Drink zu sich nehmen, der Ihr Ziel zwar nicht verbessert, das Erlebnis aber definitiv verbessert. 8. Cadbury World Abgesehen von Peaky Blinders und Baltis ist Birmingham berühmt für Bourneville und Schokolade. Irgendwann während Ihres Studiums in Birmingham müssen Sie Cadbury World besuchen. Die Schokoladenfabrik ist heute ein Museum und eine Touristenattraktion, in der Besucher mehr über die Geschichte der Schokolade, den Bau von Bourneville und das Innenleben der Fabrik erfahren können. Sie erhalten auch einige süße Werbegeschenke und einen Besuch im Cadbury Shop. Informieren Sie sich nach Ihrem Werksbesuch in der näheren Umgebung. Gleich hinter der Brücke vom Studentenviertel Selly Oak beherbergt Bourneville einige bezaubernde Häuser, Geschäfte und die Luft riecht gelegentlich nach Schokolade. 9. Cannon Hill Park und Wildlife Conservation Park Wenn Sie eine landschaftlich reizvollere Gegend in der sonst so geschäftigen Stadt suchen, ist Cannon Hill Park eine gute Wahl. Der Cannon Hill Park ist eine halbe Stunde zu Fuß vom Campus entfernt und bietet einen atemberaubenden Park mit einem See, Schwanenbooten, einer Teestube, alten Gebäuden und vielen Eichhörnchen. Egal, ob Sie ein Picknick machen oder die Entenküken im Frühling füttern möchten, ein Minigolf ist eine gute Option für einen warmen Tag. Es gibt auch einen Naturschutzpark außerhalb von Canon Hill mit Eintritt für Studenten für nur £ 5,30. Obwohl es kein Zoo in voller Größe ist, können Sie während Ihres Tages Erdmännchen, rote Pandas, Affen und vieles mehr sehen. 10. Licky Hills Country Park Der Licky Hills Country Park ist etwas weiter entfernt als der Rest dieser Orte und die am besten zugängliche Landschaft für Studenten, die eine Pause von der Stadt einlegen möchten. Steigen Sie vom U-Bahnhof aus einfach in einen Zug und steigen Sie an der Haltestelle Barnt Green aus. Von dort aus können Sie die Wälder des Landschaftsparks erkunden und auf die Spitze des Hügels klettern, um einen Blick zurück in die Stadt zu werfen. Sie können die Universität sogar in der Ferne erkennen, wenn Sie genau hinsehen. Old Joe taucht auf der Skyline der Stadt auf. Haben wir Orte verpasst, die man gesehen haben muss? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

2. Das Lapworth Museum of Geology

Das Lapworth Museum of Geology ist eines der verborgenen Juwelen des Campus. Es ist kein Wunder, dass viele Studenten nicht einmal wissen, dass es sie gibt. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Steinen und Fossilien sowie interaktive Ausstellungen zu Vulkanen und Erdbeben. Die Hauptattraktionen sind jedoch die Dinosaurier. Bei freiem Eintritt lohnt sich also auf jeden Fall ein Besuch!

Birmingham ist nicht nur ein großartiger Ort zum Lernen, sondern auch zum Erkunden. Wenn Sie gerade erst in diesem Semester anfangen oder ein Langzeitstudent sind, dem es gerade gelungen ist, diese Orte zu verpassen, sollten Sie sich unbedingt die Orte ansehen, die Birmingham zu einer so schönen Stadt machen. 1. Der alte Joe und das grüne Herz Der erste Ort, den Sie als Student an der Universität von Birmingham erkunden müssen, ist der wunderschöne Campus. Das neue Green Heart, ein millionenschweres Projekt der Universität, eröffnete den Campus und eröffnete einen freien Blick von Old Joe und seiner Umgebung aus rotem Backstein bis zum Nordtor. Die Gegend ist ein großartiger Ort, um bei schönem Wetter zu sitzen, zu essen oder zu lernen. Viele der Bänke haben USB-Ladeanschlüsse, und Old Joe bietet den perfekten Instagram-Beitrag, um all Ihren Anhängern den Beginn Ihres Studiums mitzuteilen. Aber Vorsicht! So stolz die Studenten von Birmingham auf unseren legendären Glockenturm sind - er ist immerhin der höchste freistehende Glockenturm der Welt -, umgibt ihn ein großer Aberglaube. Es wird gesagt, dass, wenn Sie unter seinem Bogen gehen, während er läutet, Sie Ihren Abschluss verfehlen, also sparen Sie das vielleicht, bis Sie 2 abgeschlossen haben. Das Lapworth Museum of Geology Das Lapworth Museum of Geology ist eines der verborgenen Juwelen des Campus. Es ist kein Wunder, dass viele Studenten nicht einmal wissen, dass es sie gibt. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Steinen und Fossilien sowie interaktive Ausstellungen zu Vulkanen und Erdbeben. Die Hauptattraktionen sind jedoch die Dinosaurier. Bei freiem Eintritt lohnt sich also auf jeden Fall ein Besuch! 3. Winterbourne House and Gardens Das am Rande des Campus gelegene Winterbourne House and Gardens ist für Studenten kostenlos. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen! In eine große Stadt zu ziehen, kann überwältigend sein, besonders wenn Sie von einem etwas ruhigeren Ort kommen. Wenn Sie sich für eine Weile in der Natur aufhalten möchten, ist diese kleine Oase perfekt. Es gibt Gewächshäuser und einen Garten mit einem kleinen Teich, in dem Sie sitzen und die Sonne genießen können. Wenn Sie sich in das Haus wagen, können Sie etwas über John Nettleford und seine Frau erfahren, das Ehepaar, das 1904 das Haus gebaut und zum ersten Mal bewohnt hat. Wenn also Geschichte Ihr Ding ist, sollten Sie es auf jeden Fall besuchen, aber auch wenn nicht, haben wir es gehört, dass die Teestube knackt. 4. Die Stierkampfarena Die Stierkampfarena befindet sich abseits des Campus und ist das berühmte Einkaufszentrum von Birmingham mitten in der Stadt. Hier können Sie nicht nur einkaufen oder essen gehen, sondern auch die Bullenstatue bewundern - ein Foto, das auf der Instagram-Seite eines jeden Birmingham-Schülers nicht fehlen darf. Egal, ob Sie Selfridges oder den weltgrößten Primark besuchen möchten, hier ist für jeden etwas dabei. 5. Die Library of Birmingham Die Library of Birmingham, die größte öffentliche Bibliothek in Großbritannien, ist ein Muss für jeden Studenten. Natürlich hat die Universität eine eigene Bibliothek, aber es ist eine gute Idee, sich an Tagen mit diesem Raum vertraut zu machen, an denen er zu voll ist. Es ist auch nur ein interessanter Ort zu besuchen, mit der kunstvollen Architektur, die es zu einem der größten Wahrzeichen der Stadt macht. Abgesehen von den Tausenden von Büchern ist der beste Teil der Bibliothek ein verborgenes Geheimnis im siebten Stock. Der Dachgarten mit Blick auf die Stadt ist der beste Ort, um eine Pause einzulegen, wenn Sie genug vom Lernen haben. 6. The Custard Factory Die Custard Factory ist ein unabhängiges Einkaufszentrum und kreativer Arbeitsbereich in Digbeth, das sich im Gebäude der alten Vogelfabrik befindet. Aber unter Studenten ist es vor allem für seine coole Street Art und als unruhige Location bekannt, die sich perfekt für ein Fotoshooting eignet. Ständig werden die Wände durch neue Künstler ergänzt, sodass sich bei jedem Besuch ein Bereich abwechselt, in dem immer wieder neue Dinge zu sehen sind. Es ist auch sehr nah an der Newstreet und der Stierkampfarena, so leicht zu erreichen, wenn Sie Lust haben, es sich anzusehen. 7. Ghetto Golf Wenn Sie in der Custard-Fabrik bleiben, müssen Sie das Lieblings-Ghetto-Golf der Schüler besuchen. Dieses psychedelische Geschäft mit Graffiti wurde in eine Cocktailbar für Minigolf verwandelt, die sich perfekt für einen Abend eignet. Jedes der achtzehn Löcher gehört zu den coolen Bühnenbildern, die auf Ihrem Weg immer seltsamer werden, vom Ballschlag über einen alten Bus bis hin zu einem Bad mit Graffiti und einer alten Kneipe bis hin zu Mario Land. Sie können auch einen Drink zu sich nehmen, der Ihr Ziel zwar nicht verbessert, das Erlebnis aber definitiv verbessert. 8. Cadbury World Abgesehen von Peaky Blinders und Baltis ist Birmingham berühmt für Bourneville und Schokolade. Irgendwann während Ihres Studiums in Birmingham müssen Sie Cadbury World besuchen. Die Schokoladenfabrik ist heute ein Museum und eine Touristenattraktion, in der Besucher mehr über die Geschichte der Schokolade, den Bau von Bourneville und das Innenleben der Fabrik erfahren können. Sie erhalten auch einige süße Werbegeschenke und einen Besuch im Cadbury Shop. Informieren Sie sich nach Ihrem Werksbesuch in der näheren Umgebung. Gleich hinter der Brücke vom Studentenviertel Selly Oak beherbergt Bourneville einige bezaubernde Häuser, Geschäfte und die Luft riecht gelegentlich nach Schokolade. 9. Cannon Hill Park und Wildlife Conservation Park Wenn Sie eine landschaftlich reizvollere Gegend in der sonst so geschäftigen Stadt suchen, ist Cannon Hill Park eine gute Wahl. Der Cannon Hill Park ist eine halbe Stunde zu Fuß vom Campus entfernt und bietet einen atemberaubenden Park mit einem See, Schwanenbooten, einer Teestube, alten Gebäuden und vielen Eichhörnchen. Egal, ob Sie ein Picknick machen oder die Entenküken im Frühling füttern möchten, ein Minigolf ist eine gute Option für einen warmen Tag. Es gibt auch einen Naturschutzpark außerhalb von Canon Hill mit Eintritt für Studenten für nur £ 5,30. Obwohl es kein Zoo in voller Größe ist, können Sie während Ihres Tages Erdmännchen, rote Pandas, Affen und vieles mehr sehen. 10. Licky Hills Country Park Der Licky Hills Country Park ist etwas weiter entfernt als der Rest dieser Orte und die am besten zugängliche Landschaft für Studenten, die eine Pause von der Stadt einlegen möchten. Steigen Sie vom U-Bahnhof aus einfach in einen Zug und steigen Sie an der Haltestelle Barnt Green aus. Von dort aus können Sie die Wälder des Landschaftsparks erkunden und auf die Spitze des Hügels klettern, um einen Blick zurück in die Stadt zu werfen. Sie können die Universität sogar in der Ferne erkennen, wenn Sie genau hinsehen. Old Joe taucht auf der Skyline der Stadt auf. Haben wir Orte verpasst, die man gesehen haben muss? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

3. Winterbourne House and Gardens

Das am Rande des Campus gelegene Winterbourne House and Gardens ist für Studenten kostenlos. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen! In eine große Stadt zu ziehen, kann überwältigend sein, besonders wenn Sie von einem etwas ruhigeren Ort kommen. Wenn Sie sich für eine Weile in der Natur aufhalten möchten, ist diese kleine Oase perfekt. Es gibt Gewächshäuser und einen Garten mit einem kleinen Teich, in dem Sie sitzen und die Sonne genießen können.

Wenn Sie sich in das Haus wagen, können Sie etwas über John Nettleford und seine Frau erfahren, das Ehepaar, das 1904 das Haus gebaut und zum ersten Mal bewohnt hat. Wenn also Geschichte Ihr Ding ist, sollten Sie es auf jeden Fall besuchen, aber auch wenn nicht, haben wir es gehört, dass die Teestube knackt.

Birmingham ist nicht nur ein großartiger Ort zum Lernen, sondern auch zum Erkunden. Wenn Sie gerade erst in diesem Semester anfangen oder ein Langzeitstudent sind, dem es gerade gelungen ist, diese Orte zu verpassen, sollten Sie sich unbedingt die Orte ansehen, die Birmingham zu einer so schönen Stadt machen. 1. Der alte Joe und das grüne Herz Der erste Ort, den Sie als Student an der Universität von Birmingham erkunden müssen, ist der wunderschöne Campus. Das neue Green Heart, ein millionenschweres Projekt der Universität, eröffnete den Campus und eröffnete einen freien Blick von Old Joe und seiner Umgebung aus rotem Backstein bis zum Nordtor. Die Gegend ist ein großartiger Ort, um bei schönem Wetter zu sitzen, zu essen oder zu lernen. Viele der Bänke haben USB-Ladeanschlüsse, und Old Joe bietet den perfekten Instagram-Beitrag, um all Ihren Anhängern den Beginn Ihres Studiums mitzuteilen. Aber Vorsicht! So stolz die Studenten von Birmingham auf unseren legendären Glockenturm sind - er ist immerhin der höchste freistehende Glockenturm der Welt -, umgibt ihn ein großer Aberglaube. Es wird gesagt, dass, wenn Sie unter seinem Bogen gehen, während er läutet, Sie Ihren Abschluss verfehlen, also sparen Sie das vielleicht, bis Sie 2 abgeschlossen haben. Das Lapworth Museum of Geology Das Lapworth Museum of Geology ist eines der verborgenen Juwelen des Campus. Es ist kein Wunder, dass viele Studenten nicht einmal wissen, dass es sie gibt. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Steinen und Fossilien sowie interaktive Ausstellungen zu Vulkanen und Erdbeben. Die Hauptattraktionen sind jedoch die Dinosaurier. Bei freiem Eintritt lohnt sich also auf jeden Fall ein Besuch! 3. Winterbourne House and Gardens Das am Rande des Campus gelegene Winterbourne House and Gardens ist für Studenten kostenlos. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen! In eine große Stadt zu ziehen, kann überwältigend sein, besonders wenn Sie von einem etwas ruhigeren Ort kommen. Wenn Sie sich für eine Weile in der Natur aufhalten möchten, ist diese kleine Oase perfekt. Es gibt Gewächshäuser und einen Garten mit einem kleinen Teich, in dem Sie sitzen und die Sonne genießen können. Wenn Sie sich in das Haus wagen, können Sie etwas über John Nettleford und seine Frau erfahren, das Ehepaar, das 1904 das Haus gebaut und zum ersten Mal bewohnt hat. Wenn also Geschichte Ihr Ding ist, sollten Sie es auf jeden Fall besuchen, aber auch wenn nicht, haben wir es gehört, dass die Teestube knackt. 4. Die Stierkampfarena Die Stierkampfarena befindet sich abseits des Campus und ist das berühmte Einkaufszentrum von Birmingham mitten in der Stadt. Hier können Sie nicht nur einkaufen oder essen gehen, sondern auch die Bullenstatue bewundern - ein Foto, das auf der Instagram-Seite eines jeden Birmingham-Schülers nicht fehlen darf. Egal, ob Sie Selfridges oder den weltgrößten Primark besuchen möchten, hier ist für jeden etwas dabei. 5. Die Library of Birmingham Die Library of Birmingham, die größte öffentliche Bibliothek in Großbritannien, ist ein Muss für jeden Studenten. Natürlich hat die Universität eine eigene Bibliothek, aber es ist eine gute Idee, sich an Tagen mit diesem Raum vertraut zu machen, an denen er zu voll ist. Es ist auch nur ein interessanter Ort zu besuchen, mit der kunstvollen Architektur, die es zu einem der größten Wahrzeichen der Stadt macht. Abgesehen von den Tausenden von Büchern ist der beste Teil der Bibliothek ein verborgenes Geheimnis im siebten Stock. Der Dachgarten mit Blick auf die Stadt ist der beste Ort, um eine Pause einzulegen, wenn Sie genug vom Lernen haben. 6. The Custard Factory Die Custard Factory ist ein unabhängiges Einkaufszentrum und kreativer Arbeitsbereich in Digbeth, das sich im Gebäude der alten Vogelfabrik befindet. Aber unter Studenten ist es vor allem für seine coole Street Art und als unruhige Location bekannt, die sich perfekt für ein Fotoshooting eignet. Ständig werden die Wände durch neue Künstler ergänzt, sodass sich bei jedem Besuch ein Bereich abwechselt, in dem immer wieder neue Dinge zu sehen sind. Es ist auch sehr nah an der Newstreet und der Stierkampfarena, so leicht zu erreichen, wenn Sie Lust haben, es sich anzusehen. 7. Ghetto Golf Wenn Sie in der Custard-Fabrik bleiben, müssen Sie das Lieblings-Ghetto-Golf der Schüler besuchen. Dieses psychedelische Geschäft mit Graffiti wurde in eine Cocktailbar für Minigolf verwandelt, die sich perfekt für einen Abend eignet. Jedes der achtzehn Löcher gehört zu den coolsten Bühnenbildern, die auf Ihrem Weg immer seltsamer werden, vom Ballschlag über einen alten Bus bis hin zu einem vollgestopften Badezimmer und einem alten Pub bis hin zu Mario Land. Sie können auch einen Drink zu sich nehmen, der Ihr Ziel zwar nicht verbessert, das Erlebnis aber definitiv verbessert. 8. Cadbury World Abgesehen von Peaky Blinders und Baltis ist Birmingham berühmt für Bourneville und Schokolade. Irgendwann während Ihres Studiums in Birmingham müssen Sie Cadbury World besuchen. Die Schokoladenfabrik ist heute ein Museum und eine Touristenattraktion, in der Besucher mehr über die Geschichte der Schokolade, den Bau von Bourneville und das Innenleben der Fabrik erfahren können. Sie erhalten auch einige süße Werbegeschenke und einen Besuch im Cadbury Shop. Informieren Sie sich nach Ihrem Werksbesuch in der näheren Umgebung. Gleich hinter der Brücke vom Studentenviertel Selly Oak beherbergt Bourneville einige bezaubernde Häuser, Geschäfte und die Luft riecht gelegentlich nach Schokolade. 9. Cannon Hill Park und Wildlife Conservation Park Wenn Sie eine landschaftlich reizvollere Gegend in der sonst so geschäftigen Stadt suchen, ist Cannon Hill Park eine gute Wahl. Der Cannon Hill Park ist eine halbe Stunde zu Fuß vom Campus entfernt und bietet einen atemberaubenden Park mit einem See, Schwanenbooten, einer Teestube, alten Gebäuden und vielen Eichhörnchen. Egal, ob Sie ein Picknick machen oder die Entenküken im Frühling füttern möchten, ein Minigolf ist eine gute Option für einen warmen Tag. Es gibt auch einen Naturschutzpark außerhalb von Canon Hill mit Eintritt für Studenten für nur £ 5,30. Obwohl es kein Zoo in voller Größe ist, können Sie während Ihres Tages Erdmännchen, rote Pandas, Affen und vieles mehr sehen. 10. Licky Hills Country Park Der Licky Hills Country Park ist etwas weiter entfernt als der Rest dieser Orte und die am besten zugängliche Landschaft für Studenten, die eine Pause von der Stadt einlegen möchten. Steigen Sie vom U-Bahnhof aus einfach in einen Zug und steigen Sie an der Haltestelle Barnt Green aus. Von dort aus können Sie die Wälder des Landschaftsparks erkunden und auf die Spitze des Hügels klettern, um einen Blick zurück in die Stadt zu werfen. Sie können die Universität sogar in der Ferne erkennen, wenn Sie genau hinsehen. Old Joe taucht auf der Skyline der Stadt auf. Haben wir Orte verpasst, die man gesehen haben muss? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

4. Die Stierkampfarena

Die Bullring liegt abseits des Campus und ist das berühmte Einkaufszentrum von Birmingham mitten in der Stadt. Hier können Sie nicht nur einkaufen oder essen gehen, sondern auch die Bullenstatue bewundern – ein Foto, das auf der Instagram-Seite eines jeden Birmingham-Schülers unbedingt vorhanden sein muss. Egal, ob Sie Selfridges oder den weltgrößten Primark besuchen möchten, hier ist für jeden etwas dabei.

Birmingham ist nicht nur ein großartiger Ort zum Lernen, sondern auch zum Erkunden. Wenn Sie gerade erst in diesem Semester anfangen oder ein Langzeitstudent sind, dem es gerade gelungen ist, diese Orte zu verpassen, sollten Sie sich unbedingt die Orte ansehen, die Birmingham zu einer so schönen Stadt machen. 1. Der alte Joe und das grüne Herz Der erste Ort, den Sie als Student an der Universität von Birmingham erkunden müssen, ist der wunderschöne Campus. Das neue Green Heart, ein millionenschweres Projekt der Universität, eröffnete den Campus und eröffnete einen freien Blick von Old Joe und seiner Umgebung aus rotem Backstein bis zum Nordtor. Die Gegend ist ein großartiger Ort, um bei schönem Wetter zu sitzen, zu essen oder zu lernen. Viele der Bänke haben USB-Ladeanschlüsse, und Old Joe bietet den perfekten Instagram-Beitrag, um all Ihren Anhängern den Beginn Ihres Studiums mitzuteilen. Aber Vorsicht! So stolz die Studenten von Birmingham auf unseren legendären Glockenturm sind - er ist immerhin der höchste freistehende Glockenturm der Welt -, umgibt ihn ein großer Aberglaube. Es wird gesagt, dass, wenn Sie unter seinem Bogen gehen, während er läutet, Sie Ihren Abschluss verfehlen, also sparen Sie das vielleicht, bis Sie 2 abgeschlossen haben. Das Lapworth Museum of Geology Das Lapworth Museum of Geology ist eines der verborgenen Juwelen des Campus. Es ist kein Wunder, dass viele Studenten nicht einmal wissen, dass es sie gibt. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Steinen und Fossilien sowie interaktive Ausstellungen zu Vulkanen und Erdbeben. Die Hauptattraktionen sind jedoch die Dinosaurier. Bei freiem Eintritt lohnt sich also auf jeden Fall ein Besuch! 3. Winterbourne House and Gardens Das am Rande des Campus gelegene Winterbourne House and Gardens ist für Studenten kostenlos. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen! In eine große Stadt zu ziehen, kann überwältigend sein, besonders wenn Sie von einem etwas ruhigeren Ort kommen. Wenn Sie sich für eine Weile in der Natur aufhalten möchten, ist diese kleine Oase perfekt. Es gibt Gewächshäuser und einen Garten mit einem kleinen Teich, in dem Sie sitzen und die Sonne genießen können. Wenn Sie sich in das Haus wagen, können Sie etwas über John Nettleford und seine Frau erfahren, das Ehepaar, das 1904 das Haus gebaut und zum ersten Mal bewohnt hat. Wenn also Geschichte Ihr Ding ist, sollten Sie es auf jeden Fall besuchen, aber auch wenn nicht, haben wir es gehört, dass die Teestube knackt. 4. Die Stierkampfarena Die Stierkampfarena befindet sich abseits des Campus und ist das berühmte Einkaufszentrum von Birmingham mitten in der Stadt. Hier können Sie nicht nur einkaufen oder essen gehen, sondern auch die Bullenstatue bewundern - ein Foto, das auf der Instagram-Seite eines jeden Birmingham-Schülers nicht fehlen darf. Egal, ob Sie Selfridges oder den weltgrößten Primark besuchen möchten, hier ist für jeden etwas dabei. 5. Die Library of Birmingham Die Library of Birmingham, die größte öffentliche Bibliothek in Großbritannien, ist ein Muss für jeden Studenten. Natürlich hat die Universität eine eigene Bibliothek, aber es ist eine gute Idee, sich an Tagen mit diesem Raum vertraut zu machen, an denen er zu voll ist. Es ist auch nur ein interessanter Ort zu besuchen, mit der kunstvollen Architektur, die es zu einem der größten Wahrzeichen der Stadt macht. Abgesehen von den Tausenden von Büchern ist der beste Teil der Bibliothek ein verborgenes Geheimnis im siebten Stock. Der Dachgarten mit Blick auf die Stadt ist der beste Ort, um eine Pause einzulegen, wenn Sie genug vom Lernen haben. 6. The Custard Factory Die Custard Factory ist ein unabhängiges Einkaufszentrum und kreativer Arbeitsbereich in Digbeth, das sich im Gebäude der alten Vogelfabrik befindet. Aber unter Studenten ist es vor allem für seine coole Street Art und als unruhige Location bekannt, die sich perfekt für ein Fotoshooting eignet. Ständig werden die Wände durch neue Künstler ergänzt, sodass sich bei jedem Besuch ein Bereich abwechselt, in dem immer wieder neue Dinge zu sehen sind. Es ist auch sehr nah an der Newstreet und der Stierkampfarena, so leicht zu erreichen, wenn Sie Lust haben, es sich anzusehen. 7. Ghetto Golf Wenn Sie in der Custard-Fabrik bleiben, müssen Sie das Lieblings-Ghetto-Golf der Schüler besuchen. Dieses psychedelische Geschäft mit Graffiti wurde in eine Cocktailbar für Minigolf verwandelt, die sich perfekt für einen Abend eignet. Jedes der achtzehn Löcher gehört zu den coolen Bühnenbildern, die auf Ihrem Weg immer seltsamer werden, vom Ballschlag über einen alten Bus bis hin zu einem Bad mit Graffiti und einer alten Kneipe bis hin zu Mario Land. Sie können auch einen Drink zu sich nehmen, der Ihr Ziel zwar nicht verbessert, das Erlebnis aber definitiv verbessert. 8. Cadbury World Abgesehen von Peaky Blinders und Baltis ist Birmingham berühmt für Bourneville und Schokolade. Irgendwann während Ihres Studiums in Birmingham müssen Sie Cadbury World besuchen. Die Schokoladenfabrik ist heute ein Museum und eine Touristenattraktion, in der Besucher mehr über die Geschichte der Schokolade, den Bau von Bourneville und das Innenleben der Fabrik erfahren können. Sie erhalten auch einige süße Werbegeschenke und einen Besuch im Cadbury Shop. Informieren Sie sich nach Ihrem Werksbesuch in der näheren Umgebung. Gleich hinter der Brücke vom Studentenviertel Selly Oak beherbergt Bourneville einige bezaubernde Häuser, Geschäfte und die Luft riecht gelegentlich nach Schokolade. 9. Cannon Hill Park und Wildlife Conservation Park Wenn Sie eine landschaftlich reizvollere Gegend in der sonst so geschäftigen Stadt suchen, ist Cannon Hill Park eine gute Wahl. Cannon Hill Park ist eine halbe Stunde zu Fuß vom Campus entfernt und ein atemberaubender Park mit einem See, Schwanenbooten, einer Teestube, alten Gebäuden und vielen Eichhörnchen. Egal, ob Sie ein Picknick machen oder die Entenküken im Frühling füttern möchten, ein Minigolf ist eine gute Option für einen warmen Tag. Es gibt auch einen Naturschutzpark außerhalb von Canon Hill mit Eintritt für Studenten für nur £ 5,30. Obwohl es kein Zoo in voller Größe ist, können Sie während Ihres Tages Erdmännchen, rote Pandas, Affen und vieles mehr sehen. 10. Licky Hills Country Park Der Licky Hills Country Park ist etwas weiter entfernt als der Rest dieser Orte und die am besten zugängliche Landschaft für Studenten, die eine Pause von der Stadt einlegen möchten. Steigen Sie vom U-Bahnhof aus einfach in einen Zug und steigen Sie an der Haltestelle Barnt Green aus. Von dort aus können Sie die Wälder des Landschaftsparks erkunden und auf die Spitze des Hügels klettern, um einen Blick zurück in die Stadt zu werfen. Sie können die Universität sogar in der Ferne erkennen, wenn Sie genau hinsehen. Old Joe taucht auf der Skyline der Stadt auf. Haben wir Orte verpasst, die man gesehen haben muss? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

5. Die Bibliothek von Birmingham

Die Library of Birmingham, die größte öffentliche Bibliothek in Großbritannien, ist ein Muss für jeden Studenten. Natürlich hat die Universität eine eigene Bibliothek, aber es ist eine gute Idee, sich an Tagen mit diesem Raum vertraut zu machen, an denen er zu voll ist. Es ist auch nur ein interessanter Ort für einen Besuch. Die kunstvolle Architektur macht es zu einem der größten Wahrzeichen der Stadt.

Abgesehen von den Tausenden von Büchern ist der beste Teil der Bibliothek ein verborgenes Geheimnis im siebten Stock. Der Dachgarten mit Blick auf die Stadt ist der beste Ort, um eine Pause einzulegen, wenn Sie genug vom Lernen haben.

Birmingham ist nicht nur ein großartiger Ort zum Lernen, sondern auch zum Erkunden. Wenn Sie gerade erst in diesem Semester anfangen oder ein Langzeitstudent sind, dem es gerade gelungen ist, diese Orte zu verpassen, sollten Sie sich unbedingt die Orte ansehen, die Birmingham zu einer so schönen Stadt machen. 1. Der alte Joe und das grüne Herz Der erste Ort, den Sie als Student an der Universität von Birmingham erkunden müssen, ist der wunderschöne Campus. Das neue Green Heart, ein millionenschweres Projekt der Universität, eröffnete den Campus und eröffnete einen freien Blick von Old Joe und seiner Umgebung aus rotem Backstein bis zum Nordtor. Die Gegend ist ein großartiger Ort, um bei schönem Wetter zu sitzen, zu essen oder zu lernen. Viele der Bänke haben USB-Ladeanschlüsse, und Old Joe bietet den perfekten Instagram-Beitrag, um all Ihren Anhängern den Beginn Ihres Studiums mitzuteilen. Aber Vorsicht! So stolz die Studenten von Birmingham auf unseren legendären Glockenturm sind - er ist immerhin der höchste freistehende Glockenturm der Welt -, umgibt ihn ein großer Aberglaube. Es wird gesagt, dass, wenn Sie unter seinem Bogen gehen, während er läutet, Sie Ihren Abschluss verfehlen, also sparen Sie das vielleicht, bis Sie 2 abgeschlossen haben. Das Lapworth Museum of Geology Das Lapworth Museum of Geology ist eines der verborgenen Juwelen des Campus. Es ist kein Wunder, dass viele Studenten nicht einmal wissen, dass es sie gibt. Das Museum beherbergt eine Sammlung von Steinen und Fossilien sowie interaktive Ausstellungen zu Vulkanen und Erdbeben. Die Hauptattraktionen sind jedoch die Dinosaurier. Bei freiem Eintritt lohnt sich also auf jeden Fall ein Besuch! 3. Winterbourne House and Gardens Das am Rande des Campus gelegene Winterbourne House and Gardens ist für Studenten kostenlos. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen! In eine große Stadt zu ziehen, kann überwältigend sein, besonders wenn Sie von einem etwas ruhigeren Ort kommen. Wenn Sie sich für eine Weile in der Natur aufhalten möchten, ist diese kleine Oase perfekt. Es gibt Gewächshäuser und einen Garten mit einem kleinen Teich, in dem Sie sitzen und die Sonne genießen können. Venturing into the house you can learn about John Nettleford and his wife, the couple who built and first lived in the house back in 1904. So, if history is your thing then definitely give it a visit but even if it's not, we've heard that the tea room is cracking. 4. The Bullring Venturing off of campus, the Bullring is Birmingham's iconic shopping centre right in the middle of the city. Not only is it the place to go if you're shopping or eating out but it's also home to the bull statue - a must have photo for every Birmingham student's Instagram page. Whether you want to visit Selfridges or maybe the world's largest Primark is more your budget, there's something for everyone here. 5. The Library of Birmingham The largest public library in the UK, the Library of Birmingham is a must-visit spot for any student. Of course, the university has it's own library but it's a good idea to get familiar with this space for days when that is too full. It's also just an interesting place to visit, with the ornate architecture making it one of the city's biggest landmarks. Aside from the thousands of books, the best part of the library is a hidden secret on the seventh floor. The rooftop garden, looking out across the city, is the best place to take a break if you're fed up of studying. 6. The Custard Factory The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird's factory. But, among students, it's mostly known for it's really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It's also very close to Newstreet and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out. 7. Ghetto Golf Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience. 8. Cadbury World Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop. After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate. 9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you're there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there's plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day. There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn't a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out. 10. Licky Hills Country Park A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city's skyline. Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

6. The Custard Factory

The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird’s factory. But, among students, it’s mostly known for it’s really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It’s also very close to New Street and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out.

Birmingham is not only a great place to study but also amazing to explore. If you're a fresher starting out this semester or a long time student who has just managed to miss out on these places, then you should make sure to check out the locations that make Birmingham such a beautiful city. 1. Old Joe and The Green Heart The first place you have to explore as a student at the University of Birmingham is the beautiful campus. The new Green Heart, a multi-million pound project by the university, has opened up the campus, creating an open view from Old Joe and his red brick surroundings, right up to the North Gate. The area is a great place to sit, eat or study in nicer weather, with many of the benches having USB charging ports, and Old Joe provides the perfect Instagram post to announce the start of your studies to all your followers. However, beware! As much as the students of Birmingham are proud of our iconic clock tower - he is after all the tallest freestanding clock tower in the world - there is a big superstition surrounding him. It's said that if you walk below his arch as he chimes then you will fail your degree so maybe save that until after you've graduated 2. The Lapworth Museum of Geology The Lapworth Museum of Geology is one of campus's hidden gems. Tucked around the back of the university's main buildings, it is no wonder that many of the students don't even know it exists. The museum holds a collection of rocks and fossils as well as interactive displays on volcanoes and earthquakes but the main attractions are the dinosaurs. So with free entry, it's definitely worth checking out! 3. Winterbourne House and Gardens Located on the edge of campus, Winterbourne House and Gardens is free for students, all you need to do is show your ID card! Moving to a big city can feel overwhelming, especially when you're from somewhere a bit more quiet so, if you're looking to surround yourself in nature for a while, then this little oasis is perfect. There are green houses and a garden with a little pond where you can sit and soak up the sun. Venturing into the house you can learn about John Nettleford and his wife, the couple who built and first lived in the house back in 1904. So, if history is your thing then definitely give it a visit but even if it's not, we've heard that the tea room is cracking. 4. The Bullring Venturing off of campus, the Bullring is Birmingham's iconic shopping centre right in the middle of the city. Not only is it the place to go if you're shopping or eating out but it's also home to the bull statue - a must have photo for every Birmingham student's Instagram page. Whether you want to visit Selfridges or maybe the world's largest Primark is more your budget, there's something for everyone here. 5. The Library of Birmingham The largest public library in the UK, the Library of Birmingham is a must-visit spot for any student. Of course, the university has it's own library but it's a good idea to get familiar with this space for days when that is too full. It's also just an interesting place to visit, with the ornate architecture making it one of the city's biggest landmarks. Aside from the thousands of books, the best part of the library is a hidden secret on the seventh floor. The rooftop garden, looking out across the city, is the best place to take a break if you're fed up of studying. 6. The Custard Factory The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird's factory. But, among students, it's mostly known for it's really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It's also very close to Newstreet and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out. 7. Ghetto Golf Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience. 8. Cadbury World Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop. After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate. 9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you're there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there's plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day. There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn't a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out. 10. Licky Hills Country Park A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city's skyline. Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

7. Ghetto Golf

Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience.

Birmingham is not only a great place to study but also amazing to explore. If you're a fresher starting out this semester or a long time student who has just managed to miss out on these places, then you should make sure to check out the locations that make Birmingham such a beautiful city. 1. Old Joe and The Green Heart The first place you have to explore as a student at the University of Birmingham is the beautiful campus. The new Green Heart, a multi-million pound project by the university, has opened up the campus, creating an open view from Old Joe and his red brick surroundings, right up to the North Gate. The area is a great place to sit, eat or study in nicer weather, with many of the benches having USB charging ports, and Old Joe provides the perfect Instagram post to announce the start of your studies to all your followers. However, beware! As much as the students of Birmingham are proud of our iconic clock tower - he is after all the tallest freestanding clock tower in the world - there is a big superstition surrounding him. It's said that if you walk below his arch as he chimes then you will fail your degree so maybe save that until after you've graduated 2. The Lapworth Museum of Geology The Lapworth Museum of Geology is one of campus's hidden gems. Tucked around the back of the university's main buildings, it is no wonder that many of the students don't even know it exists. The museum holds a collection of rocks and fossils as well as interactive displays on volcanoes and earthquakes but the main attractions are the dinosaurs. So with free entry, it's definitely worth checking out! 3. Winterbourne House and Gardens Located on the edge of campus, Winterbourne House and Gardens is free for students, all you need to do is show your ID card! Moving to a big city can feel overwhelming, especially when you're from somewhere a bit more quiet so, if you're looking to surround yourself in nature for a while, then this little oasis is perfect. There are green houses and a garden with a little pond where you can sit and soak up the sun. Venturing into the house you can learn about John Nettleford and his wife, the couple who built and first lived in the house back in 1904. So, if history is your thing then definitely give it a visit but even if it's not, we've heard that the tea room is cracking. 4. The Bullring Venturing off of campus, the Bullring is Birmingham's iconic shopping centre right in the middle of the city. Not only is it the place to go if you're shopping or eating out but it's also home to the bull statue - a must have photo for every Birmingham student's Instagram page. Whether you want to visit Selfridges or maybe the world's largest Primark is more your budget, there's something for everyone here. 5. The Library of Birmingham The largest public library in the UK, the Library of Birmingham is a must-visit spot for any student. Of course, the university has it's own library but it's a good idea to get familiar with this space for days when that is too full. It's also just an interesting place to visit, with the ornate architecture making it one of the city's biggest landmarks. Aside from the thousands of books, the best part of the library is a hidden secret on the seventh floor. The rooftop garden, looking out across the city, is the best place to take a break if you're fed up of studying. 6. The Custard Factory The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird's factory. But, among students, it's mostly known for it's really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It's also very close to Newstreet and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out. 7. Ghetto Golf Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience. 8. Cadbury World Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop. After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate. 9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you're there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there's plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day. There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn't a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out. 10. Licky Hills Country Park A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city's skyline. Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

8. Cadbury World

Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop.

See Also

After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate.

Birmingham is not only a great place to study but also amazing to explore. If you're a fresher starting out this semester or a long time student who has just managed to miss out on these places, then you should make sure to check out the locations that make Birmingham such a beautiful city. 1. Old Joe and The Green Heart The first place you have to explore as a student at the University of Birmingham is the beautiful campus. The new Green Heart, a multi-million pound project by the university, has opened up the campus, creating an open view from Old Joe and his red brick surroundings, right up to the North Gate. The area is a great place to sit, eat or study in nicer weather, with many of the benches having USB charging ports, and Old Joe provides the perfect Instagram post to announce the start of your studies to all your followers. However, beware! As much as the students of Birmingham are proud of our iconic clock tower - he is after all the tallest freestanding clock tower in the world - there is a big superstition surrounding him. It's said that if you walk below his arch as he chimes then you will fail your degree so maybe save that until after you've graduated 2. The Lapworth Museum of Geology The Lapworth Museum of Geology is one of campus's hidden gems. Tucked around the back of the university's main buildings, it is no wonder that many of the students don't even know it exists. The museum holds a collection of rocks and fossils as well as interactive displays on volcanoes and earthquakes but the main attractions are the dinosaurs. So with free entry, it's definitely worth checking out! 3. Winterbourne House and Gardens Located on the edge of campus, Winterbourne House and Gardens is free for students, all you need to do is show your ID card! Moving to a big city can feel overwhelming, especially when you're from somewhere a bit more quiet so, if you're looking to surround yourself in nature for a while, then this little oasis is perfect. There are green houses and a garden with a little pond where you can sit and soak up the sun. Venturing into the house you can learn about John Nettleford and his wife, the couple who built and first lived in the house back in 1904. So, if history is your thing then definitely give it a visit but even if it's not, we've heard that the tea room is cracking. 4. The Bullring Venturing off of campus, the Bullring is Birmingham's iconic shopping centre right in the middle of the city. Not only is it the place to go if you're shopping or eating out but it's also home to the bull statue - a must have photo for every Birmingham student's Instagram page. Whether you want to visit Selfridges or maybe the world's largest Primark is more your budget, there's something for everyone here. 5. The Library of Birmingham The largest public library in the UK, the Library of Birmingham is a must-visit spot for any student. Of course, the university has it's own library but it's a good idea to get familiar with this space for days when that is too full. It's also just an interesting place to visit, with the ornate architecture making it one of the city's biggest landmarks. Aside from the thousands of books, the best part of the library is a hidden secret on the seventh floor. The rooftop garden, looking out across the city, is the best place to take a break if you're fed up of studying. 6. The Custard Factory The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird's factory. But, among students, it's mostly known for it's really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It's also very close to Newstreet and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out. 7. Ghetto Golf Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience. 8. Cadbury World Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop. After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate. 9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you're there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there's plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day. There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn't a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out. 10. Licky Hills Country Park A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city's skyline. Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park

If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you’re there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there’s plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day.

There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn’t a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out.

Birmingham is not only a great place to study but also amazing to explore. If you're a fresher starting out this semester or a long time student who has just managed to miss out on these places, then you should make sure to check out the locations that make Birmingham such a beautiful city. 1. Old Joe and The Green Heart The first place you have to explore as a student at the University of Birmingham is the beautiful campus. The new Green Heart, a multi-million pound project by the university, has opened up the campus, creating an open view from Old Joe and his red brick surroundings, right up to the North Gate. The area is a great place to sit, eat or study in nicer weather, with many of the benches having USB charging ports, and Old Joe provides the perfect Instagram post to announce the start of your studies to all your followers. However, beware! As much as the students of Birmingham are proud of our iconic clock tower - he is after all the tallest freestanding clock tower in the world - there is a big superstition surrounding him. It's said that if you walk below his arch as he chimes then you will fail your degree so maybe save that until after you've graduated 2. The Lapworth Museum of Geology The Lapworth Museum of Geology is one of campus's hidden gems. Tucked around the back of the university's main buildings, it is no wonder that many of the students don't even know it exists. The museum holds a collection of rocks and fossils as well as interactive displays on volcanoes and earthquakes but the main attractions are the dinosaurs. So with free entry, it's definitely worth checking out! 3. Winterbourne House and Gardens Located on the edge of campus, Winterbourne House and Gardens is free for students, all you need to do is show your ID card! Moving to a big city can feel overwhelming, especially when you're from somewhere a bit more quiet so, if you're looking to surround yourself in nature for a while, then this little oasis is perfect. There are green houses and a garden with a little pond where you can sit and soak up the sun. Venturing into the house you can learn about John Nettleford and his wife, the couple who built and first lived in the house back in 1904. So, if history is your thing then definitely give it a visit but even if it's not, we've heard that the tea room is cracking. 4. The Bullring Venturing off of campus, the Bullring is Birmingham's iconic shopping centre right in the middle of the city. Not only is it the place to go if you're shopping or eating out but it's also home to the bull statue - a must have photo for every Birmingham student's Instagram page. Whether you want to visit Selfridges or maybe the world's largest Primark is more your budget, there's something for everyone here. 5. The Library of Birmingham The largest public library in the UK, the Library of Birmingham is a must-visit spot for any student. Of course, the university has it's own library but it's a good idea to get familiar with this space for days when that is too full. It's also just an interesting place to visit, with the ornate architecture making it one of the city's biggest landmarks. Aside from the thousands of books, the best part of the library is a hidden secret on the seventh floor. The rooftop garden, looking out across the city, is the best place to take a break if you're fed up of studying. 6. The Custard Factory The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird's factory. But, among students, it's mostly known for it's really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It's also very close to Newstreet and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out. 7. Ghetto Golf Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience. 8. Cadbury World Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop. After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate. 9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you're there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there's plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day. There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn't a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out. 10. Licky Hills Country Park A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city's skyline. Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

10. Licky Hills Country Park

A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city’s skyline.

Birmingham is not only a great place to study but also amazing to explore. If you're a fresher starting out this semester or a long time student who has just managed to miss out on these places, then you should make sure to check out the locations that make Birmingham such a beautiful city. 1. Old Joe and The Green Heart The first place you have to explore as a student at the University of Birmingham is the beautiful campus. The new Green Heart, a multi-million pound project by the university, has opened up the campus, creating an open view from Old Joe and his red brick surroundings, right up to the North Gate. The area is a great place to sit, eat or study in nicer weather, with many of the benches having USB charging ports, and Old Joe provides the perfect Instagram post to announce the start of your studies to all your followers. However, beware! As much as the students of Birmingham are proud of our iconic clock tower - he is after all the tallest freestanding clock tower in the world - there is a big superstition surrounding him. It's said that if you walk below his arch as he chimes then you will fail your degree so maybe save that until after you've graduated 2. The Lapworth Museum of Geology The Lapworth Museum of Geology is one of campus's hidden gems. Tucked around the back of the university's main buildings, it is no wonder that many of the students don't even know it exists. The museum holds a collection of rocks and fossils as well as interactive displays on volcanoes and earthquakes but the main attractions are the dinosaurs. So with free entry, it's definitely worth checking out! 3. Winterbourne House and Gardens Located on the edge of campus, Winterbourne House and Gardens is free for students, all you need to do is show your ID card! Moving to a big city can feel overwhelming, especially when you're from somewhere a bit more quiet so, if you're looking to surround yourself in nature for a while, then this little oasis is perfect. There are green houses and a garden with a little pond where you can sit and soak up the sun. Venturing into the house you can learn about John Nettleford and his wife, the couple who built and first lived in the house back in 1904. So, if history is your thing then definitely give it a visit but even if it's not, we've heard that the tea room is cracking. 4. The Bullring Venturing off of campus, the Bullring is Birmingham's iconic shopping centre right in the middle of the city. Not only is it the place to go if you're shopping or eating out but it's also home to the bull statue - a must have photo for every Birmingham student's Instagram page. Whether you want to visit Selfridges or maybe the world's largest Primark is more your budget, there's something for everyone here. 5. The Library of Birmingham The largest public library in the UK, the Library of Birmingham is a must-visit spot for any student. Of course, the university has it's own library but it's a good idea to get familiar with this space for days when that is too full. It's also just an interesting place to visit, with the ornate architecture making it one of the city's biggest landmarks. Aside from the thousands of books, the best part of the library is a hidden secret on the seventh floor. The rooftop garden, looking out across the city, is the best place to take a break if you're fed up of studying. 6. The Custard Factory The Custard Factory is an independent shopping centre and creative workspace in Digbeth, set in the building of the old Bird's factory. But, among students, it's mostly known for it's really cool street art and as an edgy location, perfect for a photo shoot. New artists are constantly making their own additions to the walls, making for an ever changing area with new things to see on every visit. It's also very close to Newstreet and the Bullring, so easy enough to reach if you fancy checking it out. 7. Ghetto Golf Staying in the Custard factory, you have to visit student favourite Ghetto Golf. This psychedelic, graffitied warehouse has been converted into a crazy golf, cocktail bar perfect for a night out. Each of the eighteen holes is amongst super cool set design that gets stranger as you go, from hitting the ball through an old bus to graffitied bathroom, and an old pub to Mario land. You can also grab a drink as you go which may not improve your aim but will definitely improve the experience. 8. Cadbury World Other than Peaky Blinders and Baltis, Birmingham is famous for Bourneville and Chocolate. At some point during your studies at Birmingham, you have to visit Cadbury World. The chocolate factory is now a museum and tourist attraction where visitors can learn about the history of chocolate, the construction of Bourneville and the inner workings of the factory. You also get some sweet freebees and a visit to the Cadbury shop. After your visit to the factory, be sure to check out the local area. Just over the bridge from student area Selly Oak, Bourneville is home to some adorable houses, shops and the air occasionally smells like chocolate. 9. Cannon Hill Park and Wildlife Conservation Park If you are looking for a more scenic location in the otherwise busy city, Cannon Hill Park is a good choice. A half an hour walk from campus, Cannon Hill park is a stunning park with a lake, swan boats, tea room, old buildings and plenty of squirrels. Whether you're there for a picnic or to feed the ducklings in spring, there's plenty to do with a crazy golf being a good option for a warm day. There is also a wildlife conservation park just outside of Canon Hill with entry for students costing only £5.30. Though it isn't a full sized zoo, you can see meerkats, red pandas, monkeys and much more during your day out. 10. Licky Hills Country Park A bit further out than the rest of these locations, Licky Hills Country Park is the most accessible country side for students looking to take a break from the city. Simply hop on a train from University Station and get off five stops down at Barnt Green. From there you can explore the woodlands of the country park and climbing to the top of the hill offers you a view back out to the city. You can even spot the University in the distance if you look hard enough, with Old Joe making an appearance on the city's skyline. Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Have we missed out any must-see locations? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Featured Image Source: https://www.instagram.com/p/B1D5RimHUWE/

What's Your Reaction?
Aufgeregt
0
Dumm
0
Glücklich
0
Nicht sicher
0
Verliebt
0
View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

© 2019 Marians Welt. All Rights Reserved.

Scroll To Top